Kategorie: BERLIN

Immer mehr Berliner Taxifahrer werden „Hingucker“

Immer mehr Berliner Taxifahrer werden „Hingucker“. Neue Care-Pakete für obdachlose Menschen werden in der Bahnhofsmission gepackt.
Einige hundert Care-Pakete sind bereits verteilt. Um noch mehr Taxifahrer zu „Hinguckern“ zu machen, werden am Freitag, dem 13.10., ab 11:00 Uhr in der Bahnhofsmission neue Pakete gepackt. Neben Taxi24 ist mit Taxi Berlin jetzt auch Berlins größte Taxizentrale an Bord.
„Wir haben von der Aktion gehört und sofort beschlossen mitzumachen“, sagt Hermann Waldner, Geschäftsführer von Taxi Berlin. „Wir fordern auch all unsere Fahrer auf „Hingucker“ zu werden und obdachlosen Menschen auf Augenhöhe, mit ein paar freundlichen Worten und einem nützlichen Care-Paket zu begegnen“. Es ist auch eine willkommene Gelegenheit die Zusammenarbeit mit Taxi24 auf die nächste Ebene zu heben.

Im Care-Paket enthalten sind nützliche Utensilien, wie Zahnbürste, Einwegrasierer, Pflaster und Hygienetücher aber auch kleine Nettigkeiten, wie Kekse, Kaugummi und Wasser. Außerdem finden sich Informationen für den Taxifahrer, wie er beispielsweise mit einer hilflosen Person umgehen sollte, und für obdachlose Menschen, wo sie Hilfe finden, Kleidung und Essen bekommen oder sich waschen oder untersuchen lassen können. „Hingucker“ erhalten außerdem ein Siegel, welches Fahrgäste dazu animieren soll, über Obdachlosigkeit und die Aktion zu sprechen.

Neue Pakete werden am Freitag dem 13. Oktober 2017 ab 11 Uhr in den Räumen der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo (Jebensstrasse 5, 10623 Berlin) mit Taxifahrern, Freiwilligen, Ismail Kara von Taxi24, Hermann Waldner von Taxi Berlin und dem Leiter der Bahnhofsmission Dieter Puhl gepackt.

Über die Bahnhofsmission haben wir hier einen Beitrag für Euch geschrieben!

#mehrUnterschriften – Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V.

Unterschriften

Wir starten mit dem ersten Projekt: Nachbarschaftszentrum  Suppenküche Lichtenrade. Sie brauchen nämlich im Moment richtig viel Unterstützung. Vor allem moralische Unterstützung und aktive Hilfe. Zum Ende des Jahres verlieren sie ihre Räumlichkeiten! Das bedeutet hier ist es wirklich KURZVOR12.

Lt. Alex Benkel vom Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V.  erfuhren wir, dass die Räumlichkeiten bis zum Ende des Jahres geräumt werden müssen. „Unser Standort und unsere Arbeit sind gefährdet! „Wir sollen weg! Spätestens zum 31.12.2017 möchte man unseren Bungalow abreißen und in eine Zufahrt sowie Garagen verwandeln. Und das, obwohl wir die Unterhaltskosten und den Betrieb ohne Steuergelder finanzieren und einen wesentlichen Beitrag zur Sozial- und Jugendarbeit in Lichtenrade leisten. Es tut also nicht not, uns zu vertreiben! Da wir keine Steuergelder verschwenden, scheinen wir für die Verwaltung nicht existent zu sein!“so Alex Benkel

Der Verein benötigt unsere Unterstützung. Seid dabei und macht mit bei der  Unterschriftenaktion . Unter nachfolgendem Link kann man das Unterschriftenformular ausdrucken und bitte auch wieder dann abgeben. Alles weitere findet man unter diesem Link!

ES IST KURZVOR12 #MEHRUNTERSCHRIFTEN!!      HIER GEHT ES ZUR UNTERSCHRIFTEN-AKTION

Die Suppenküche Lichtenrade e.V. ist mit ihrem kostenfreien Essens- und Lebensmittelangebot im Süden Berlins einmalig. Jeder der kommt erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist das Angebot von Möglichkeiten, soziale Bedürfnisse zu befriedigen, je nachdem welche individuelle Zielsetzung mit dem Besuch der Suppenküche verbunden ist. Sie eröffnen den Besuchern die Chance, sich durch regelmäßige Besuche z. B. den notwendigen Zahnersatz oder die Brille anzuschaffen. Auch eine aktive Freizeitgestaltung für die Kinder kann so möglich werden.

Seit 2008 wendet sich das Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V. neuen Aufgaben und Herausforderungen. Ein großes Augenmerk liegt auf der Jugendarbeit,  wie zum Beispiel die Koch-AG in Zusammenarbeit mit dem Georg-Büchner-Gymnasium sowie auch die Selbstverteidigungskurse für Kinder. Jeden Monat findet für Jedermann ein Kulturabend mit Poesie und Gesang statt.

Die Suppenküche Lichtenrade e.V. ist Träger des B.Z.-Kulturpreises 2011! Seit 2015 wird wir aufgrund unser langjährigen Jugendarbeit anerkannter Träger der Jugendhilfe.

Mehr Infos gibt es unter: www.suppenküche-lichtenrade.de

Wann?  jeden Sonntag von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Wo? Suppenküche Lichtenrade, Finchleystr. 11 (Am Graben) in 12305 Berlin-Lichtenrade
Ausgabezeiten? ab 12:00 Uhr Essensausgabe, ab 13:00 Uhr Lebensmittelausgabe

Bitte helft mit! 
Tel.: 74682356
www.suppenkueche-lichtenrade.de

Wir würden uns freuen, wenn Ihr diese Info weitergeben würdet! Teilen, teilen, teilen…bitte!