Hinfühlen statt Wegsehen!

Hinfühlen statt wegsehen! Eine Charity-Aktion zur Brustkrebs-Vorsorge

Wir sind bei Caroline Kratzsch von koerpernah! Sie ist seit 27 Jahren selbständig, hat drei DessousFachgeschäfte in Berlin, hält Vorträge, unterstützt Produktionsfirmen bei Kollektionen, gibt Schulungen und schreibt für eine Fachzeitschrift eine Kolumne. Für ihre Laden-Geschäfte hat sie schon mehrere Branchen-Oscar erhalten! Sie ist eine Powerfrau! Gemeinsam mit ihrem Unternehmen „köpernah-Dessous“ und dem Projekt „KURZVOR12“ wird es im September eine Kampagne mit und für das Format PINK RIBBON Deutschland geben.

Unter dem Motto „Hinfühlen statt Wegsehen“ findet vom 20.-30. September bundesweit in Dessous-Fachgeschäften eine Kampagne für Frauen statt. Es geht darum, aufmerksam mit sich selbst umzugehen. „Dafür kämpfe ich schon seit vielen Jahren. In Deutschland werden um die 20 Geschäfte mitmachen“, erklärt Caroline, die auch die Interessengemeinschaft „Dessous Fachhändler Deutschland“ gegründet hat. Sie hat sich schon einiges für diese 10 Tage ausgedacht, denn auch ohne diese Kampagne arbeitet Caroline schon sehr lange daran, uns Frauen ein gutes und meist auch besseres Körpergefühl zu geben. „Meine Erfahrungen zeigen mir, dass viele Frauen ihren Körper oder eben auch ihre Brüste nicht richtig leiden können. Das ist sehr schade!“ so Caroline.

Was Euch erwartet! Welche Intension steckt hinter diesem Projekt?

Wir sitzen in den Büroräumen in dem Premium-Store in der Uhlandstrasse. Da ich selbst von Brustkrebs im Jahre 2013 betroffen war, Chemos, zwei OPs und Bestrahlungen hinter mir habe, interessiert mich natürlich was hier passieren wird. Man merkt schnell, Caroline ist mit vollem Enthusiasmus und Herzen bei diesem Thema. Doch genau so, habe ich sie auch schon vor zwei Jahren bei einem Interview kennen lernen dürfen. Sie ist bis heute unermüdlich und sehr
engagiert. Mittlerweile tauschen wir uns regelmäßig aus. Ich schätze sie sehr und finde unseren Austausch immer wieder sehr wertvoll.

So erfahre ich von ihr, dass immer mehr Know-How und gute Betreuung gefordert wird. Die Frauen möchten ein stimmiges Umfeld und erwarten vom Gegenüber ein gewisses Feingefühl. „Durch den Zulauf und den Bedarf an fachmännischer Beratung haben wir unser Spektrum ausgebaut, um allen unseren Kundinnen einen umfangreichen Service bieten zu können. Wir haben sogar eine eigene Schneiderin, die auf individuelle Wünsche eingehen kann“, erzählt Caroline. „Doch was auch sehr wichtig ist, wir wollen jede Frau als gesunden Menschen ansehen und helfen, mit sich selbst wieder einen Wohlfühlfaktor herzustellen.“

Begeistert bin ich von ihren vielen Ideen, die sie hat um uns Frauen mehr Körpergefühl zu geben. Als sie mich fragte, ob ich mich selber mal abtaste oder meine Brust anfasse, war ich natürlich erst einmal peinlich berührt und musste zu meinem und auch ihrem Entsetzen zugeben: Nein, das mache ich noch immer nicht. Ein fast strafender Blick traf mich, doch gleichzeitig tröstete sie mich und erzählt, dass fast alle Frauen, denen sie diese Frage stellt, die gleiche Antwort geben.

Das macht mich natürlich sehr nachdenklich, trifft jedoch genau den Kern der Kampagne im September. So stellt Caroline Teile ihres Konzeptes für #mehrKörpergefühl und #mehrVorsorge für diese 10 Tage vor.

Wir haben uns mit KURZVOR12 entschlossen, diese mit zu unterstützen:

Jetzt mal ehrlich, Brustkrebs geht uns alle an. Die rosa Schleife „Pink Ribbon“ steht heute weltweit als unverkennbares Symbol im Bewusstsein gegen Brustkrebs. Gemeinsames Ziel ist es, die Sensibilität für Brustkrebs zu stärken. Denn bei kaum einer anderen Krebserkrankung ist die Früherkennung so wichtig für Heilungschancen.

Caroline, was erwartet die Frauen? „Wir werden so gut wir können in diesen 10 Tagen darauf aufmerksam machen. Wir planen lauter kleine Aktionen. So stellen wir euch das Projekt „Discovering Hands“ vor. Blinde und stark sehbehinderte Frauen haben eine spezielle Begabung: Ihr Tastsinn ist besonders ausgeprägt. Diese Fähigkeit können diese Frauen hervorragend einsetzen, um bei einer speziellen Tastuntersuchung Brustkrebs in einem sehr frühen Stadium zu erkennen.

Wir wollen in den 10 Tagen aber auch Spaß bereiten, so freuen wir uns auf eine der größten Brust-Collagen Berlins, die wir vorbereiten werden. Wir haben uns hierzu eine Mal-Aktion ausgedacht. „Ich kann nicht malen“, werfe ich sofort ein. „Ich auch nicht“ antwortet sie und lacht, „Aber es geht ja auch nicht darum, malen zu können. Es geht darum, dass wir niemals auf die Idee kommen würden, unsere Brüste zu malen – so, wie die meisten von uns, nie auf die Idee kommen würden, sich selbst mal zu ertasten, oder zur Vorsorge zu gehen.“ Das Argument überzeugt. „Wir wollen die Kommunikation zum Thema Körper und Körpergefühl in den Fokus rücken und zu einem völlig selbstverständlichen Thema machen.“ erklärt Caroline. „Weiterhin wird uns eine Body-Painterin besuchen. Es ist unglaublich, was diese Frau auf einen Körper zaubern kann. Auch zu Besuch haben wir die Paar-, Single und Sexualberaterin Anja Werman, die unter dem Claim „Rock deinen Körper“ interessantes bloggt und zu erzählen weiß.

„…und wenn Du willst, kannst du doch aus Deinem Buch vorlesen?“ räumt Caroline unerwartet ein. „..ähm, das werde ich bis dahin aber noch gar nicht fertig haben“, gebe ich schnell zurück. „Das macht doch nichts, aber du könntest doch Leseproben vorlesen“. „Aber nur wenn du mit mir liest..“ werfe ich ein. „Klar, mach ich“, gibt sie spontan zurück.

Derzeit bin ich wirklich dabei ein Buch mit dem Titel „Metamorphose – Scheiss doch den Krebs an“ zu schreiben. Vor ein paar Wochen erzählte ich Caroline davon. Sie ist eine Frau der Taten und so legen wir noch am gleichen Tag einen Lesungstermin innerhalb dieser Kampagne fest.

Ein bisschen mulmig ist mir schon, aber auch ich habe eine Mission zu diesem Thema.“
Es wird noch weitere Highlights während dieser Kampagne geben, alles wird noch nicht verraten – aber eines dürfen wir noch Preis geben: Es wird auch Tickets für die Chippendales in Form einer Verlosung geben. Die schicken Jungs tragen übrigens auch die „rosa Schleife“, denn sie sind Botschafter der „Pink Ribbon“. Wo genau? …ja, schaut selbst! Wer auf dem Laufenden bleiben will, besucht „körpernah“ auf facebook oder Istagram! Vielleicht interessiert Euch das eine oder andere Thema und wir sehen uns vor Ort!

SAVE THE DATES – Berlin 

Viele weitere Highlights werden noch folgen.

Aktuelle Informationen findet ihr unter News auf                www.koerpernah-berlin.de – Uhlandstr. 39, 10719 Berlin                  Parkplätze vorhanden, Einfahrt rechts vom Geschäft. 

20.09. – 30.09. 2017 Pink Ribbon Kampagne | „Hinfühlen statt Wegsehen“

20.9.-30.9.2017 Berlins größte Brust-Collage startet – Malaktion mit vielen Überraschungen

21.9.2017 Lesung aus dem Buch „Metamorphose – Scheiss doch den Krebs an, von Anita Tusch Herausgeberin Magazin CLIQUE

21.9.2017 Vortrag Discovering Hands

30.9.2017 ab 12.00 Uhr Bodypainting (nur in der Maaßenstr. 8, 10777 Berlin)

AUF FACEBOOK FINDET IHR DIE VERANSTALTUNG HIER

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.